Villnösser Geisler - Dolomiten
Teis im Villnösser Tal
Wandern im Naturpark Puez-Geisler
Urlaub in den Dolomiten
Naturpark Puez-Geisler

Kontaktieren Sie uns

Schicken Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage

Anreise Abreise
Personen
Val di Funes nelle Dolomiti
Funes valley in the Dolomites

Dolomitental Villnöss

SÜDTIROL... MAGIE DER VIELFALT

Villnöss, das grüne Dolomitental mit den atemberaubenden Geislerspitzen, das schon Reinhold Messner in seiner Kindheit die Faszination der Berge hautnah erleben ließ.

Erleben Sie die Dolomiten - Unesco Weltnaturerbe

Fanes, Sanes, Langkofel, Geisler, Rosengarten, Latemar und Schlern erwarten Sie.
Südtirol verspricht Ihnen angenehme, erlebnisreiche Ferien in unberührter Natur.

Interaktive Südtirol-Wanderkarte mit Routenvorschlägen

Escursioni guidate e gite in montagna
Guided hikes and mountain tours

Geführte Wanderungen und Bergtouren

Alm- und Bergwanderungen

FREU DICH, ES IST URLAUBSZEIT IM WANDERHOTEL TEISERHOF

Die Teiser und Villnösser Bergwelt ist für Wanderfreunde wohl eines der schönsten Südtiroler Erlebnisgebiete überhaupt. Inmitten der Dolomiten (Unesco Weltnaturerbe) und im Naturpark Puez-Geisler bietet das Villnösser Tal Natur zum Anfassen und zum Erleben sowie atemberaubende Aussichten.

HIGHLIGHT IM TEISERHOF:
Wöchentlich führt Sie unser Wanderführer an die schönsten Plätze der Südtiroler Bergwelt. Er hat viele kleine und große Geheimnisse der Südtiroler Alpenwelt in seinem Rucksack für Sie verstaut!

zum Wochenprogramm

NEU: Geisler Rundwanderungen und Sonnenaufgang
auf dem Zendelser Kofel

Täglich bringt Sie ein Shuttlebus zu den Ausgangspunkten Würzjoch oder Zanseralm von denen Sie die schönsten Wanderungen in die Dolomiten unternehmen können und holt Sie wieder ab. Das schont die Umwelt und sorgt für einen stressfreien Urlaub.


Also BERG HEIL!!!

Nach oben

Proposte di escursioni
Trekking suggestions

Wandertipps vom Chef:

Wandern im Naturpark Puez-Geisler

Jochrunde

WEGNUMMERN: 11, Sunnseitenweg, 30, 30A
GEHZEIT: 3,5 Stunden
SCHWIERIGKEIT: leicht

Von Teis wandert man zuerst auf der Straße mit der Nr. 11 bis zum Miglanz Hof (1083 m) und weiter bis zum Ort St. Valentin. Von hier geht man auf dem Sunnseitenweg nach St. Jakob (1292 m) und dann entlang der Straße mit der Nr. 30 in westlicher Richtung zum Moarhof und zu den Jochhöfen (1320 m). Der Weg Nr. 30 führt weiter zum Jochkreuz (1370 m).
Von hier führt die Wanderung dem Weg Nr. 30A entlang nach Teis. In Teis befindet sich das sehenswerte Mineralienmuseum mit einer reichhaltigen Sammlung von Teiser Kugeln, auch Geoden oder Achatmandeln genannt.

Historische und genussvolle Rundwanderung

WEGNUMMERN: 11, 4, 9
GEHZEIT: 3 Stunden
SCHWIERIGKEIT: leicht

Auf dem Weg Nr. 11 kommt man am Nafner Wetterkreuz-Hügel und an einer geschützten altehrwürdigen Edelkastanie vorbei bis zum St. Bartholomäus Kirchlein von Nafen (806 m). Auf dem mittelalterlichen Begräbnisweg Nr. 4 geht es abwärts zum Totenstein und zu den "Eislöchern", dann durch Obstgüter nach Albeins.
Vom Zentrum von Albeins (580 m) wandert man entlang dem Forstweg Nr. 9 und aufsteigend zum Kasseroler Hof (838 m) - einem urgeschichtlichen Siedlungsplatz. Ab hier wandert man weiter in den Schneggenbach-Graben, über einen kurzen Waalweg zu einem Teich und wieder zurück nach Teis.

Adolf-Munkel-Weg

WEGNUMMERN: 6, 35, 28, 34A, 34, 34B, 36
GEHZEIT: 5 Stunden
SCHWIERIGKEIT: leicht

Der Adolf-Munkel-Weg unterhalb der imposanten Geisler (im Bild oben) gehört zu den beeindruckendsten Wegen in den Dolomiten.
Vom Parkplatz Zanser Alm (1685 m) wandert man zunächst auf dem Weg mit der Nr. 6 Richtung Tschantschenon bis zur Brücke, die über den Tschantschenon Bach führt. Vor der Brücke rechts ansteigend beginnt der Adolf-Munkel-Weg mit der Nr. 35. Dieser führt in leichtem Auf und Ab vorbei an den Gschnagenhardt Almen bis zur Broglesalm (2045 m). Von hier wandert man entlang dem Weg Nr. 28 zurück zum Parkplatz Zanser Alm.

Zanser Alm - Schlüter Hütte - Kreuzjoch

WEGNUMMERN: 25, 32, 31A, 33, 3, 6
GEHZEIT: 4 Stunden
SCHWIERIGKEIT: mittel

Vom Parkplatz Zanser Alm (1685 m) wandert man auf dem Wanderweg mit der Nr. 25 neben dem Kasseriller Bach. Dann weiter auf dem Weg Nr. 32 an der Kaserill Hütte (1920 m) vorbei und dem Weg Nr. 31A folgend zur Gampen-Alm (2062 m). Von hier gelangt man über den Weg Nr. 33 zur Schlüter-Hütte (2297 m), und geht von da entlang dem Dolomitenhöhenweg Nr. 3 in südlicher Richtung zum Kamm des Sobutsch (2421 m).

Der Steig führt weiter zum Kreuzjoch (2293 m). Von hier folgt man dem Weg mit der Nr. 6 in westlicher Richtung um die Tschantschenon Alm (1928 m) zu erreichen. Man wandert weiter zum Parkplatz Zanser Alm.

Nach oben

Mappa trekking interattiva
Interactive Hiking-Map

Nach oben

Escursioni nelle vicinanze
Hiking in the surrounding area

Wandern in der nahen Umgebung

Das Eisacktal in Südtirol

Das Eisacktal - Tal der Wege

Die Ferienregion Eisacktal in Südtirol, an der Nord-Süd-Achse vom Brennerpass bis zur Landeshauptstadt Bozen gelegen, erstreckt sich über eine Länge von 80 Kilometern und verbindet unterschiedliche Höhenlagen von 471 bis 3.510 Metern Seehöhe. Dazwischen wechselt das Eisacktal immer wieder die Perspektive und lässt eine reiche Kultur erlebbar werden.

Das Eisacktal ist eines der Haupttäler Südtirols und wird von malerischen Seitentälern gesäumt. Das Ratschings- und Ridnauntal sowie das Pflerscher und Pfitscher Tal bei Sterzing, das Dolomitental Villnöss bei Klausen und das Lüsner Tal bei Brixen sowie das urige Pfunderer Tal in der Almenregion Gitschberg-Jochtal laden zu einem entspannten Urlaub in der Ferienregion Eisacktal ein.

Erlebbare Symbiose von Natur, Aktiv, Genuss und Kultur im Eisacktal

Dank der gepflegten Kulturlandschaften und des milden, teilweise mediterranen Klimas bildete sich im Eisacktal eine jahrhundertelange Tradition im Obst-, Kastanien- und Weinanbau heraus. So lockt die Apfelblüte im Frühling auf das Apfelhochplateau Natz-Schabs , leuchtet der Kastanienhain am Keschtnweg in Feldthurns oder bestimmen Weinberge das Landschaft rund um Brixen . Die Symbiose aus alpiner Bodenständigkeit und italienischer Gelassenheit bereichert Land, Leute und die über ihre Grenzen hinaus bekannte Eisacktaler Küche.

Vom UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten im Dolomitental Villnöss mit dem Naturpark Puez-Geisler über die malerischen Sonnenterrassen am Eisacktaler Mittelgebirge bis hin zum urbanen Lebensgefühl in den drei mittelalterlichen Städtchen Brixen, Klausen und Sterzing – alle Wege führen zu Ihrem individuellen Urlaub in der Ferienregion Eisacktal.

Nach oben

Gite e attrazioni turistiche
Excursions and sights

Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Ausflüge und Sehenswürdigkeiten in Südtirol

SÜDTIROL VON ALLEN SEINEN SEITEN - WIR PLANEN FÜR SIE

Ein besonderes Augenmerk haben wir auch heuer wieder auf einen abwechslungsreichen Urlaub gelegt. Wanderfreunde finden in den Dolomiten unvergleichliche Möglichkeiten. Wenn Sie sich dazu noch für Kultur und Brauchtum interessieren, dann sollten Sie sich unser beliebtes Erlebnisprogramm anschauen:


Erlebnis...

  • Ausflugsfahrten mit dem hoteleigenen Kleinbus
  • Gardasee
  • Venedig
  • Verona
  • Fahrten zu verschiedenen Abendveranstaltungen in der Gegend (Theater, Konzerte, Feste...)
  • Besuch einer Weinkellerei mit Verkostung
  • von Oktober bis November eine Törggelepartie in einem gemütlichen, alten Bauernhof
  • NEU: Sonnenaufgangswanderungen

Wochenprogramm im Hotel Teiserhof

Nach oben